INNOVATIONSMANAGEMENT

Das Seminar „Innovationsmanagement“ beschäftigt sich mit den Grundlagen des Innovationsmanagements und dem eigenen Entwickeln von Innovationen. 

Die Teilnehmer erhalten in einem transferorientierten Seminar wissenschaftliche Hintergründe und aktuelle Studien über Innovations-Prinzipien, die dem eigenen Geschäftsfeld/Markt gefährlich werden könnten. 

Dargelegt werden auch die Unterschiede zwischen disruptiven (zerstörerischen) und evolutionären Innovationen. In der umgekehrten Perspektive werden die Teilnehmer lernen (Risiken sind auch Chancen), wie eigene Innovationen auf Basis dieser Erkenntnisse entwickelt werden können.

Hierzu verwendet Ihr Dozent auf der einen Seite Kreativitätstechniken zur Entwicklung von Produkt- und Dienstleistungsideen. Auf der anderen Seite werden diese Ideen in einen betriebswirtschaftlichen Kontext gebracht, so dass die Ideen ausgearbeitet, gemeinsam evaluiert und in reale Entscheidungsvorlagen gemünzt werden können. 

Die Themenblöcke im Einzelnen:

 

  • Ist-Zustand: Aktuelle Lage auf den Märkten und in Ihrem Unternehmen

  • Grundlagen des Innovations-Managements und Herausforderungen

  • Ressource-based view und market-based view: Welche Ressourcen stehen intern zur Verfügung und welchen Nutzen könnten die Kunden von Ihren Innovationen haben?

  • Grundlagen des Change Managements: 

Herausforderungen und Anwendungsmöglichkeiten. Wie können Veränderungen im Unternehmen effektiv und effizient durchgeführt werden - mit dem Ziel der gemeinsamen Beteiligung aller Mitarbeiter?

  • Vorstellung der kreativen und betriebswirtschaftlichen Methoden inkl. Produktentwicklung

  • Soll-Zustand: Anwendung der Techniken, Evaluierung und Priorisierung der Ideen

  • Erstellung von Entscheidungsvorlagen für Entscheider

  • Eingabe der Ergebnisse in das Projekt-Management: SMART (spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch, terminiert).

 

Weitere Optionen: 

  • Grundlagen und Strukturen von „Open Innovation“: Produkt- und Ideenentwicklung durch die eigenen Kunden

  • Unternehmenskultur – der unentdeckte Netto-Nutzen-Vorteil für die Kunden: Was ist die Kultur eines Unternehmens? Warum beachten   Kunden und Mitarbeiter immer mehr das werteorientierte Verhalten der Mitarbeiter? 

  • Grundlagen des Design Thinking

Ablauf und Kosten des Seminars:

 

  • Dauer: Zwei Tage von jeweils ca. 9:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr, auf Wunsch auch an Wochenenden.   

 

  • Einzelcoaching, Einzeltage oder mehr als zwei Tage sind ebenfalls möglich.

  • Teilnehmerzahl: Idealerweise höchstens 8 - 12.

  • Seminarort: Im Unternehmen selbst oder bei Bedarf Buchung eines Seminarraumes. 

  • Dozenten-Honorar auf Anfrage zzgl. Reisekosten und Übernachtung.